Konzern    Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Leistungsangebote  Institutsambulanz und Begutachtung

Die Institutsambulanz

Unser Angebot
richtet sich an die Menschen, die
-         unter einer chronischen oder
-         akut ausgeprägten psychischen Störung leiden oder
-         denen der Weg zum nächsten niedergelassenen Facharzt nicht möglich ist.
Dies kann grundsätzlich für alle Diagnosegruppen gelten, z.B. schizophrene oder affektive (das Gefühlsleben betreffende) Psychosen, dementielle Entwicklungen, Suchtkrankheiten, aber auch depressive bzw. suizidale Krisensituationen.

Die Möglichkeiten
der Institutsambulanz beinhalten neben der fachärztlichen Beratung und Behandlung die Hinzuziehung der anderen, in der Klinik tätigen Berufsgruppen, wie Psychologen, Sozialpädagogen, Fachpflegepersonal, Ergo- und Bewegungstherapeuten, ebenso wie Teilnahme am Gruppenangebot der Klinik (z.B. Psychoedukation, Ergotherapie, Angehörigengruppe, etc.).
Spezielle Angebote für gerontopsychiatrische Fragestellungen und Suchterkrankungen sind vorhanden.
Bei Bedarf sind auch Besuche zu Hause oder im Heim möglich.

Das Ziel
besteht darin, einen geeigneten ambulanten Behandlungsweg aufzuzeigen, um stationäre Behandlungen zu vermeiden oder so kurz wie möglich zu halten. Deshalb erfolgt eine intensive Zusammenarbeit mit den psychiatrischen und nichtpsychiatrischen Stationen des Krankenhauses, wie auch niedergelassenen Kollegen aller Fachrichtungen und den regionalen Einrichtungen und Beratungsdiensten (z.B. niedergelassene Psychotherapeuten, sozialpsychiatrischer Dienst, etc.)


Anmeldung und Auskünfte: Tel. 08191/333-2960

Siehe auch: Aufnahme

 

 

 

Startseite